Stoffwindeln und Windelfrei

Windelfrei und Stoffwindeln

Wir sind bei unserer Tochter mit ca. 6 Wochen zu windelfrei bzw. zum Abhalten gekommen. Am Anfang war es reine Neugierde, wie und ob das funktionieren kann. Ihr großes Geschäft ging dann einige Zeit beim oder nach dem Stillen in die Toilette. Leider habe ich mich bei ihr ziemlich unter Druck gesetzt und es hat schnell nicht mehr gut geklappt – Perfektion ist hier definitiv der falsche Weg. Wir sind auch nie mehr ganz zurück gekommen, hatten aber immer im Hinterkopf, dass Kinder auch sehr früh schon in irgendeiner Form anzeigen, wenn sie zur Toilette müssen. So habe ich dann mit knapp 2 Jahren angefangen mit Stoff zu wickeln, um diese Möglichkeit direkter zu unterstützen und kurz nach ihrem 2. Geburtstag benötigen wir nun gar keine Windeln mehr für sie. Sie geht meistens selbständig zur Toilette und gibt auch unterwegs rechtzeitig Bescheid.

Der kleine Bruder wurde dann von Anfang an, wenige Tage nach der Geburt, weil ich am Anfang noch sehr schwach war und mir das Abhalten noch nicht so zugetraut habe, abgehalten. Ich habe mich diesmal ganz auf ihn, seine Zeichen und meine Intuition verlassen und dadurch den Druck rausgenommen.
Als Back-Up haben wir meistens Stoffwindeln genutzt.
Beliebt waren hier die Itti Tutto in S, Petit Dessous und FuzziBunz für die große Schwester.
Am liebsten haben wir Mullwindeln mit Moko Mini genutzt, weil das gerade im Sommer die schnellste Methode war – sonst natürlich ganz viel nackt strampeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>